Was formt mein Leben? 1 © by Luke Elljot

ICH!

So manches von dem was ich hier schreibe klingt sicher abgedroschen. Selbst in meinen Ohren. Sicher werde ich hier nicht das Rad neu erfinden! Ich möchte einfach versuchen alles zu bedenken. Und ich will einfach versuchen dieses ganze Thema aus der esoterischen oder sonst wie vergeistigten Ecke zu holen. Ohne Guru, Meister, Genie, Fachmann oder sonst was. Ohne irgend einem Vorsänger……..

EIGENE GEDANKEN! Nichts zählt mehr!

Denn unser Denken, mein Denken, ist etwas vollkommen natürliches. Und unumstößliches, In allen Konsequenzen. Gedankenkraft erfasst so viele Ebenen.

Ebenso wie die Gravitation! Mein Lieblingsbeispiel; Sie wirkt immer. Still und unsichtbar. Die allergrößten Kräfte der Natur wirken im Stillen!

Und immer gleich. Vollkommen egal was ich darüber weiß, oder nicht weiß. Vollkommen egal ob ich daran glaube, oder nicht. Es ist auch egal ob ich eine andere Meinung dazu habe. Oder ob es mir gefällt oder nicht. Kühe können einstweilen ohne Hilfe nicht fliegen.

Und ebenso verhält es sich mit unseren Gedanken. Egal was ich denke, es hat Konsequenzen.

Das ich mich so schnell von meinem Schlaganfall weitestgehend erholt habe und wieder auf den Beinen war, nur um dann letztendlich doch vollkommen zusammenzubrechen, ließ daher doch Fragen für mich offen.

Zum einen die Frage Warum? Oder was habe ich Falsch gemacht? Was soll ich daraus lernen? Usw.

Wenn ich meinem Gedanken über die Gedankenkraft folge, das alles was uns geschieht von innen kommt, also ich selber der Auslöser dafür bin. Wir/ich selber die Saat aussähe, dann habe ich selbst alles ausgelöst was passiert ist. Denn alles was mich umgibt, selbst, die Luft, der Baum, das Haus, andere Menschen alles ist erfüllt von Energie und Information. Dem ALL. Das ich mittels meiner Gedanken, beeinflussen kann!

An ihren Früchten werdet ihr sie erkennen.“……

Das Meer der alles durchdringenden formbaren Grundsubtanz, die mich umgibt.

Ich selber trage also die Verantwortung für meinen Schlaganfall, für meine erstaunlich kurze und intensiver Gesundung und für meinen anschließenden Zusammenbruch. Alles in relativ schneller Reihenfolge! Wie kann das sein? So prompte und schnelle Reaktionen auf meine Gedanken. Kann das sein?

Aber warum klappt das nicht immer? Meinen Lottogewinn habe ich immer noch nicht!

Was habe ich also gemacht?

Warum habe ich den Schlaganfall überhaupt bekommen. Denn eigentlich war ich dafür zu jung?

Es, war nichts anderes als ein Warnschuss! Das ich mich endlich auf mich selber besinne, ein Warnschuss mich darauf hinzuweisen das ich eine Aufgabe habe!

Aber nicht mit mir.

Ich bin umgehend, verantwortungsvoll wie ich bin, wieder in die alte Tretmühle gegangen!

Es lohnt sich wenn jeder mal über seine Situation nachdenkt, ob es bei ihm ähnliche Begebenheiten gibt. Zum Beispiel unerklärliche Widerstände oder Schwierigkeiten. Eine ständige Unruhe in seinem Leben. Und was besonders wichtig ist….. schlechte – unharmonische, Gefühle!

Auch, oder gerade obwohl, man doch alles „richtig“ macht. Aber das kann jeder nur selber beurteilen. Was geändert werden muss? Das muss jeder für sich erkennen. Kleine Dinge, oder grundlegendes. Aber immer nur dann, wenn es nicht auf Kosten anderer geht. Immer nur, wenn es Harmonisch ist. Andere schädigen ist nun einmal nicht harmonisch.

Mir hat meine Seele, nach einem ersten kräftigen Hinweis den ich ignoriert habe, noch einmal deutlich gezeigt! So nicht! Hör auf! Und ich landete, auf einer geschlossenen psychiatrischen Station.Dann erst habe ich es verstanden!

Nicht alles „Schlechte“ was uns passiert ist schlecht! So manches mal stellt es sich nachträglich auch als Segen heraus. Letztendlich ist es eh nur unsere Interpretation was schlecht ist und was nicht!

In meinem Fall waren die Einschläge also sehr heftig.

Emmerson sagte; Uns allen werden Fingerzeige gegeben. Es gilt nur aufmerksam zu lauschen und zu vertrauen.

Bei mir gab es nichts mehr zu lauschen.

Meine Gedankenkräfte wirkten immer schon Auch als ich sie noch nicht kannte. Die in langen Jahren gestauten disharmonischen Gedanken, können nicht mit ein paar Tagen Harmonie ungeschehen gemacht werden. Auch wenn mir diese nicht bewusst gewesen sind. Sie wirken trotzdem!

Wie nachdrücklich habe ich selbst diese Erfahrung machen müssen. All die Jahre die ich in Disharmonie verbracht habe bis sie sich mit einem SCHLAG in einem ANFALL entladen haben. Aber ich glaube das wenn wir einen Schritt auf ihn zugehen, kommt er uns zwei entgegen. Wir müssen es nur tun.

Das alles wird aber nur durch die zwei Systeme möglich. Durch unser Bewusstsein und Unterbewusstsein!

Gedanken sind Taten! Bewusst, oder Unbewusst! Also achte auf deine Gedanken!

So steht es im Talmud.

Glauben! Glauben Sie, glaubst Du das dass Ihr/Dein Leben im Moment wirklich so läuft wie es Ihr/Dein innerster Wunsch ist? Bei mir war es nicht so! Ganz tief und unterschwellig wusste ich das dies nicht mein Weg ist. Ich habe meinen Beruf ergriffen und alles weitere getan, nur um es richtig zu machen. Um es allen recht zu machen. Ein seriöser guter und am besten auch erfolgreicher Mann zu sein! Es allen zu zeigen! Meinen ursprünglichen Weg habe ich dabei verloren, oder schlimmer, verleugnet, und dann fast vergessen.

Aber bitte, ich rede hier über mich, jeder muss seine Schlüsse ziehen, sich seine Gedanken machen. Wie ich zu meinen Schlüssen gekommen bin? Denken!

Ohne meinen Aufenthalt in der geschlossenen Psychiatrie hätte ich den Mut nie gehabt mir schonungslos ins Gesicht zu schauen! Niemals! Es passiert eben nichts umsonst!

Letztendlich kommen wir nicht auf die Welt nur um es anderen recht zu machen und diese damit glücklich. Um deren Willen zu verwirklichen! Denen Genugtuung zu verschaffen!

Wir sollen unser wahres Leben, leben. Herausfinden welches das ist, und es dann tun. So machen wir die Gemeinschaft zwangsläufig glücklich und tragen unseren Teil dazu bei.

Danke für die Aufmerksamkeit!

Alles Gute, Gesundheit, Frieden und Harmonie.

Luke Elljot

Advertisements

Über Luke Elljot - Autor

Bei Beginn des Blogs 2015 war ich um jetzt genau zu sein 53. Ich möchte so über meine persönlichen guten Erfahrungen auf dem Gebiet der Gedankenkraft informieren. Inclusive den natürlichen Rückschlägen. Dazu habe ich auch ein Buch geschrieben: Lutz Jacobs, Gesundheit und Spiritualität. ISBN: 978-3 8442-3669-9 erhältlich beim epubli Verlag. http://www.epubli.de
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Familiäre persönliche Bindungen, Harmonie, Innere Haltung, Lebensmut, Schlaganfall, Vertrauen abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Was formt mein Leben? 1 © by Luke Elljot

  1. relaxedlive schreibt:

    Die meisten Menschen schaffen es wohl gar nicht in die Stille zu gehen.
    Anzuhalten, achtsam sein, die eigene Mitte zu finden in unserer lauten und hektischen Welt – bis Körper, Geist und Seele ihr Recht fordern und einen Warnschuss abgeben.
    Ich kann das sehr gut nachvollziehen …

    Gefällt 1 Person

  2. mikesch1234 schreibt:

    Behüte und bewahre deine Gedanken – gut!

    Alles Gute für 2018 und
    viel Glück und viel Segen und
    LG, Hiltrud

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s