Gemeinschaft © by Luke Elljot

Zu dem folgenden gibt es sicher viele tiefenpsychologische Erkenntnisse und Abhandlungen.

Aber, um in meinem Kontext zu bleiben; ich bin mir sicher das der Antichrist, oder Mephistopheles wie er hier auch schon genannt wurde eines gemacht hat.

Nachdem er versucht hat den Menschen mit allerlei Plage zu vernichten und es nicht geklappt hat, hat er als bis jetzt letzten Versuch, dem Menschen die Wissenschaften und insbesondere die moderne Psychologie, Medizin und die Pharmakologie geschickt. Als neue Religionen denen ebenso konsequent nicht widersprochen werden darf, wie allen anderen, vorher gehenden.

Also: Wieder einmal meine Gedanken zu einem Thema.

Ich bin mal gespannt!

Bildet sich eine Gemeinschaft um einen Glauben, oder um ein bestimmtes Gedankengut, dann passiert es sehr oft, das die Anhänger dieses Glaubens oder Gedankengutes meinen, sie müssten diesen gegen andere und jeden verteidigen. Und/oder noch schlimmer, sie von ihrem eigenen Glauben überzeugen. Missionieren. Dieses missionieren ist heute anscheinend zu einer der Hauptaufgaben vieler geworden. Kaum einer kann dem anderen heute noch seine Meinung lassen.

ICH HABE RECHT! UND DER ANDERE UNRECHT!!

In diesem Zusammenhang, sind die größten Geißeln und Plagen, mit denen die Menschheit überzogen wurden, die großen Weltreligionen. Wobei es nicht um die Religion an sich geht. Sondern um das was der Mensch gemeinschaftlich meist daraus macht. Eine der allerneusten Vertreterin der Religionen sind die Veganer.

Das schaffen von Gemeinschaft, ist die Hauptaufgabe derer, die uns manipulieren.

Die Hauptaufgabe der jeweiligen Gemeinschaft ist es dann, anders denkenden zu erklären das deren Glaube falsch ist und ihrer der richtige! Es wird sich das Schild der Toleranz an die Stirn getackert. Und wer nicht Tolerant, in ihrem Sinn ist, ist ein Tierquäler, ein Rassist, ein Nazi, ein Frauenfeind, oder umgekehrt, je nachdem.

Ist eben intolerant, ungebildet ignorant, was weiß ich, oder was auch immer. Hauptsache man hat recht!

Diese penetrante Gleichmacherei stößt mich derart ab, das mir die Worte fehlen.

In den vielen der Gemeinschaft unterzutauchen ist einfacher, als alleine seinen Weg zu gehen und gerade dafür zu stehen. Und wenn viele es machen, dann muss es doch recht sein. Schließlich machen es die anderen ja auch.

Viele können sich doch nicht irren!

Doch lehrt mich die Geschichte, das die allergrößten Irrtümer den vielen unterlaufen sind, und heute noch unterlaufen. Ja das die größten Irrtümer sogar den Vielen vorbehalten bleiben. Nichts kann den eigenen individuellen Geist und damit den Gedanken ersetzen.

Wie wurde schon gesagt;

Ein Mensch der handelt ist intelligent!

Viele Menschen die zusammen handeln werden mitunter zu hysterischen, bösartigen verschlagenen Tieren!“

Das ist nicht von mir.

Deswegen gab es schon so viel Leid auf dieser Erde. Leid das immer wieder durch diese Gleichmacherei entsteht. Wir sind nun einmal Individuen. „Das macht uns aus.“

Ein Glaube

Eine Meinung

Eine Lebenshaltung

Ein Gesellschaftssystem

Ein Lebensprinzip

Eine Moral

Eine Religion

Eine Politische Ausrichtung

ein Bildungssystem

Eine Ernährungsweise

Eine medizinische Meinung

Einen Gottesglauben

Eine Ordnung

Eine Formel

Eine Lösung

Eine Antwort

das eine beste klonen

u.s.w. / u.s.w. / u.s.w.

Immer mit dem Anspruch des alleinigen Vertriebsrechtes.

Dabei kommt nur heraus, das wir ÜBERORGANISIERT sind!

Als ich es ausgeschrieben habe, habe ich gemerkt WIE unsinnig das ist. Ich hoffe das andere das ähnlich sehen wenn sie es lesen.

Wir leben in einer Diktatur der gleichmachenden Propaganda. Eine wiederholende, verschweigende, rationalisierende – gleich machende Diktatur der Gemeinschaften!

Wiederholen von nützlichen, den Dingen dienenden Schlagworten.

Verschweigen von unbequemen Tatsachen.

Rationalisieren von unnützen Leidenschaften!

Es ist immer das gleiche. Egal wann, egal wo, egal zu welchem Zweck! Der Einzelne merkt das. Die Gemeinschaft? Frist und stirbt!

Unser Planet ist eine Insel. Die natürliche Auslese wird abgeschafft. Alle sind gleich. Krankheiten werden abgeschafft. Alle sind gleich. Wir werden immer mehr! Allen wird das gleiche gegeben. Denn wir sind alle gleich.

Statt natürlicher Auslese, wird alles erhalten. So verrecken wir vor Hunger, Durst und Dreck in unserer Gleichheit.

Natur, schließt Gleichheit aus. Schöpfung ist Vielfalt.

Ich glaube das es reichen würde, hielten wir uns an eine einzige Regel.

Das die eigenen Rechte und Meinungen, bei dem Wohlergehen und der Freiheit anderer, auch den nichtmenschlichen, aufhören.

In dem Wort Demut, steckt das Wort Mut! In dem Wort Gedanke, das Wort Danke!

Die Gedanken, die ,ich am häufigsten denke, werden mir im Leben wiederbegegnen. Und mich bis an mein Lebensende begleiten.

Danke für die Aufmerksamkeit!

Alles Gute, Gesundheit, Frieden und Harmonie.

Luke Elljot

Advertisements

Über Luke Elljot - Autor

Bei Beginn des Blogs 2015 war ich um jetzt genau zu sein 53. Ich möchte so über meine persönlichen guten Erfahrungen auf dem Gebiet der Gedankenkraft informieren. Inclusive den natürlichen Rückschlägen. Dazu habe ich auch ein Buch geschrieben: Lutz Jacobs, Gesundheit und Spiritualität. ISBN: 978-3 8442-3669-9 erhältlich beim epubli Verlag. http://www.epubli.de
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Innere Haltung, Manipulationen, Naturgesetze, Unsere Aufgabe, Vertrauen abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Gemeinschaft © by Luke Elljot

  1. relaxedlive schreibt:

    Man muss wohl das richtige Maß an Gemeinschaft und Rückzug finden und LEBEN.
    Natürlich ist jeder Mensch auch ein individuelles Individuum, man muss nicht zu allem „Ja und Amen“ sagen – aber die soziale Einbindung in eine Gemeinschaft ist auch wichtig, sonst bist Du isoliert, ein „Außenseiter“ und allein …kann man natürlich machen, muss man aber auch aushalten können …

    Gefällt 1 Person

  2. relaxedlive schreibt:

    Ich gebe zu ich habe in diesem Beitrag nicht alles verstanden, denke Du bist da intellektuell und philosophisch schon um einiges voraus…

    Gefällt 1 Person

    • Das ist doch … quatsch. Ich denke das wir beide das gleiche meinen, uns diesem nur aus unterschiedlichen Richtungen nähern.
      Natürlich sind wir Individuen. Und natürlich brauchen wir Gemeinschaften. A-Sozialität ist benso schrecklich, wie seine eigene Identität aufzugeben, um dabei zu sein. In all diesem Wirr-Warr seinen eigenen Standpunkt zu finden, das ist das schwere. Und diesen Standpunkt dann eben nicht in Stein zu meißeln. Veränderungen zu akzeptieren und dabei sich selbst nie zu verlieren. Das klingt alles so platt. Darum geht es mir.

      Gefällt 1 Person

  3. relaxedlive schreibt:

    „Veränderungen zu akzeptieren und dabei sich selbst nie zu verlieren.“
    Das bringt es auf den PUNKT.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s