Gabriel 17- Die Reise geht weiter 1 © by Luke Elljot

Zumindest geht es uns hier nicht schlecht. Ich könnte auch gerne hier bleiben.“ sagte der arabisch aussehender Mann mit Turban.

Ja, aber wenn einer kommt, muss einer gehen, oder umgekehrt. Wir sind immer sieben. Also wenn du jetzt hier bist, dann…“

Jetzt sahen mich alle an, aber ich sah keinen Groll in ihren Augen.

Auch dieses mal nickten einige zustimmend. Nicht alle, aber ein paar.

Ja, du bist hier und wir sind immer noch sieben? Komisch!“

Mag ja sein,“ sagte ich. „ aber ich bin ja nur zu Besuch, gehe gleich wieder!“

Niemand ist hier einfach nur zu Besuch. Soviel ist klar!“ antworteten sie.

Oder war ich doch tot!?

Und was macht dann sie hier?“ich deutete auf meine Begleiterin.

Keine Ahnung!“ Sie antworteten, eindeutig. Aber ich wusste bei diesem Gespräch gerade nie wer!

Dann stellte ich die Frage die ich am allerwenigsten stellen wollte, die mich aber die ganze Zeit schon beschäftigte.

Ok, ok. Also, ich frage mich die ganze Zeit, äähhm also, was das hier ist weiß offensichtlich keiner und auch nicht wo. Aber, ich frage mich wo wir alle die hier eintreffen herkommen? Ich habe gerade eben noch in meiner Küche mit einem Typen gesessen der sich Gabriel nennt und der einen kleinen dicklichen geflügelten Kumpel hat der sich Samuel nennt. Gerade wollte er mir erklären wer er und sein Kumpel sind, da fiel ich in Ohnmacht und wache hier wieder auf. Ich für meinen Teil habe keine Ahnung wie ich hierhergekommen bin und was ich hier machen soll. Ich bin mir aber sicher das ich nicht tot bin.“ war ich das? „ Und was ist mit euch?“

Die Geschichten die mir die Leute erzählten waren belanglos. Eine war für eine Operation betäubt worden, einer hatte zu viel getrunken, eine war beim Sport dehydriert und ohnmächtig geworden. Der Araber beim Wasserpfeife rauchen eingeschlafen. Einer setzte sich zur Pause von der Feldarbeit. Lauter so Sachen eben. Auch wenn ich mir nicht wirklich sicher war, das wir alle aus der gleichen Zeit kamen. Keiner hatte eine Ahnung was das hier sollte und wo man sich befand.Und keiner erzählte etwas von Gabriel. Allerdings viel auf das jeder vermied etwas zu persönliches von sich zu erzählen. Genau betrachtet, könnten aber alle auch gestorben sein. Und das war es, was ich eigentlich überhaupt nicht wissen wollte.

Der ältere Mann war zum wiederholten mal hier, was mich doch sehr beruhigte. Er wollte gerade seine Geschichte erzählen als der jüngere etwas ungepflegte Typ plötzlich und unvermittelt aufsprang und sagte.

Also Leute, ICH glaube ich bin Tod.“ Ja, so war das mit dem beruhigen.

Ich bin in eine Schießerei wegen Drogen und so gekommen und es hat mich erwischt. Ich lag im Rinnstein in meiner eigenen Pisse und hab gegen den Bordstein geguckt als die Lichter ausgingen. Ich glaube ich werde nicht wieder kommen. Ich war aber auch schon mal hier.“ Alle schauten sich entsetzt an. Gerade wollte er von seinem früheren Besuch erzählen, als plötzlich, wie aus dem nichts ein Mann mittleren alters neben ihm stand. In seinem feinen schwarzen Anzug und den gepflegten graumelierten schwarzen Haaren sowie mit seinen teuren Schuhen wirkte er sehr deplatziert. Er legte den Arm um die Schulter des jungen Kerles und sagte mit einer angenehm sonoren Stimme.

Guten Tag. Ich bin Louiz Mephis und ich denke es ist jetzt Zeit.“

Danke für die Aufmerksamkeit!

Alles Gute, Gesundheit, Frieden und Harmonie.

  • Luke Elljot

Advertisements

Über Luke Elljot - Autor

Bei Beginn des Blogs 2015 war ich um jetzt genau zu sein 53. Ich möchte so über meine persönlichen guten Erfahrungen auf dem Gebiet der Gedankenkraft informieren. Inclusive den natürlichen Rückschlägen. Dazu habe ich auch ein Buch geschrieben: Lutz Jacobs, Gesundheit und Spiritualität. ISBN: 978-3 8442-3669-9 erhältlich beim epubli Verlag. http://www.epubli.de
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Glaube, Inspiration, Roman abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s