Wahrheit?? © by Luke Elljot

Es mag sein das ich heute etwas veröffentliche mit dem ich ziemlich alleine dastehe. Aber wir können ja nicht immer einer Meinung sein.

Vorab sei gesagt. Was für Euch, oder Sie auch immer die Wahrheit sein mag. Folgt ihr. Hier schreibe ich über meine Wahrheit der ich folge. Es kann auch sein das ich schon einmal darüber oder über ähnliches geschrieben habe.

Ein Gedanke führt zum nächsten. In meinem letzten Artikel habe ich meine Gedanken zu Selbstzweifeln aufgeschrieben. Über das perfekte Leben. Ausgelöst durch einen Satz in einem Buch.

Sich im Schmutz zu wälzen ist ist nicht die beste Methode rein zu werden.“

Verweilen in seiner Fehlerhaftigkeit und aus dieser heraus zu denken, immer wieder auf diese hingewiesen zu werden, bringt mich nicht weiter.

Darüber habe ich weiter nachgedacht…………

. Das hier ist dabei herausgekommen ………..

Egal womit man sich in diesem Zusammenhang beschäftigt. Es stellt sich natürlich immer wieder die Frage nach der Wahrheit. Natürlich kann man diese Frage bis in die höchsten, oder feinsten, Metaphysischen Ebenen hineintragen. Doch ist das dann noch Zielführend? Sich in endlosen philosophischen Diskussionen zu verlieren?

Eine Definition von vielen für Metaphysik:

: – :

ist die Grundlage der Philosophie

und behandelt die zentralen Probleme

der theoretischen Philosophie.

Die Frage nach dem letzten Sinn,

warum die Welt überhaupt existiert.

Die Frage nach der unsterblichen Seele,

dem freien Willen.

: – :

Wenn ich überlege wie oft ich in verschiedenen Blogs von metaphysischen Betrachtungen lese, und vor allem zu welchen Themen, frage ich mich doch manchmal ob das wirklich sein muss.

Ich lehne mich so weit nicht aus dem Fenster etwas von dieser Metaphysik zu verstehen, geschweige denn etwas dazu sagen zu können. Das können andere gerne übernehmen.

Letztendlich leben wir alle in der Hauptsache in einer physischen, materiellen Welt. Schneide ich mir in den Finger, blute ich! Zum Beispiel. Dennoch sind wir auch Geistwesen.

Was wieder zu der Überlegung führt was ist Wahrheit? Was ist Wirklichkeit? Deswegen bleibe ich dabei. An anderer Stelle mag diese Diskussion weitergeführt werden Doch ich werde mich daran nicht beteiligen.

Ich sehe mich um, und mache mir meine Gedanken.

Wenn ein Mensch nackt und ohne irgendwelche Hilfsmittel auf einem 100 Meter hohen Hochhaus steht und herunterspringt, wird er irgendwann auf dem Boden aufschlagen. Dieser Effekt, diese Wirkung wird ziemlich sicher zu allermeist der/die gleiche sein. Egal wo, egal wer auf diesem Planeten springt. Egal ob er etwas von diesen Gesetzen die das verursachen versteht oder nicht. Egal welche Meinung er dazu hat. Das ist nach meiner Definition Wirklichkeit. Sie wirkt.

Wenn ich mit 30.00 anderen Menschen ein U2 Konzert in der Allianzarena höre und verfolge. Wird jeder etwas anderes zu erzählen haben. Das ist nach meiner Definition Wahrheit. Jeder hat seine eigene Wahrnehmung.

Und Ich sehe vor allem das Gesetz von Ursache und Wirkung. Jede Wirkung hat eine Ursache, jede Ursache eine Wirkung. So wie springen, aufschlagen. Negative Gedanken, negative Erfahrungen.

Mich alleine von meinen Gefühlen und Emotionen leiten zu lassen, hat mir immer eher Schaden zugefügt als alles andere. Gefühle und Emotionen sind wichtig. Aber nicht immer und alleine. Auf diese Weise habe ich zu aller erst immer versucht meine Handlungen lediglich zu rechtfertigen. Habe meine Niederlagen immer mit allen möglichen Äußerlichkeiten begründet. Aber wo lag die Ursache? Das ist etwas ganz anderes! Das zu erkennen ist eine andere Ebene. Bei mir kamen diese Gedanken in vielen Fällen zu spät, aber immerhin kamen sie.

Bis dahin dachte ich das ich keine Chance bekommen habe, nicht die richtigen Leute kennen gelernt habe. Fand das meine Arbeit und mein Wesen nicht genug gewürdigt würde. Etc.

Doch das stimmt nicht. Das stimmt niemals!

Überfluss ist das Naturgesetz des Universums. All diese Galaxien und Planeten um uns herum. Mann sehe sich nur auf diesem Planeten um. Die Milliarden von Pflanzen und Tieren die hier leben. Die Milliarden von Nervenzellen alleine in unserem Gehirn. Abermilliarden Helfer in unserem Körper. Unsere Körperzellen. Unendlicher Überfluss überall! Doch viele Menschen definieren diesen Überfluss anders.

Viele sehen in Menge eine wie auch immer geartete Form von Stärke und Macht. Wollen diese Fülle besitzen. So werden diese Dinge in verschiedenen Arten genutzt und damit zu verschiedensten Formen der Ausprägung von Stärke und Macht.

Viele glauben doch tatsächlich mit ein paar Euro/Dollar, oder was weiß ich, Land kaufen zu können und nennen das dann Eigentum!! Ist das nicht unglaublich??

Natürlicher Reichtum steht uns allen offen.

Ich sehe das Gesetz von Ursache und Wirkung. Wenn ich die Ursachen verändere, ändere ich die Wirkungen. Und das ist es was ich kann! Die Ursachen verändern!

Und ich weiß durch viele Jahre Therapeutischem Tun´s, das es andere Kräfte gibt die in uns und um uns wirken. In eben diesem Überfluss.

Ich habe es schon so oft geschrieben. Allem was wir tun, geht der Gedanke voran. Nichts findet in diesem Tun statt, bevor wir es nicht denken! Nicht die kleinste Bewegung!

Ändern sich meine Gedanken, ändert sich mein Tun. Wenn es aber Dinge um uns herum gibt die geschehen, die wir, die ich, nicht beeinflussen können, dann muss es auch einen übergeordneten Gedanken geben. Etwas größeres das denkt. Basierend auf den gleichen universellen Gesetzmäßigkeiten wie unser Denken. Den Gesetzen von Ursache und Wirkung! Existierend auf einer höheren Ebene.

In einem viel größeren Umfang. Viel größer!!

Henry Drummond ein schottischer Dozent schrieb ein Werk darüber. „The Greatest Thing of the World“ („Die Liebe aber ist die größte!“

Oder noch ein anderes Buch- dazu, das Hermetische Kybalion.

So wie die organische Pflanze es schafft eine Verbindung zu den anorganischen Stoffen zu schaffen und Leben entstehen lässt, können wir ebenfalls eine Verbindung zu diesen feinststofflichen Ebenen herstellen. Je nachdem wie Spirituell unsere Prägung ist.

Das ist mein fester unerschütterlicher Glauben

Also ihr lieben Weggefährten. Gehabt Euch wohl.

Die Gedanken, die ,ich am häufigsten denke, werden mir im Leben wiederbegegnen. Und mich bis an mein Lebensende begleiten.

Danke für die Aufmerksamkeit!

Alles Gute, Gesundheit, Frieden und Harmonie.

Luke Elljot

 

Advertisements

Über Luke Elljot - Autor

Bei Beginn des Blogs 2015 war ich um jetzt genau zu sein 53. Ich möchte so über meine persönlichen guten Erfahrungen auf dem Gebiet der Gedankenkraft informieren. Inclusive den natürlichen Rückschlägen. Dazu habe ich auch ein Buch geschrieben: Lutz Jacobs, Gesundheit und Spiritualität. ISBN: 978-3 8442-3669-9 erhältlich beim epubli Verlag. http://www.epubli.de
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Dankbarkeit, Glaube, Innere Haltung, Lebensmut, Naturgesetze abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Wahrheit?? © by Luke Elljot

  1. relaxedlive schreibt:

    „Ändern sich meine Gedanken, ändert sich mein Tun“ – eine weise Erkenntnis.

    Ja, Luke. Ich kann das meiste nachvollziehen was Du hier schreibst.
    Ich kenne Ursache/Wirkung aus dem Bereich der Software-Entwicklung. Jeder Fehler bzw. jede Auswirkung hat eine (oder mehrere) Ursache(n).
    Man kann die Auswirkung kaschieren oder man kann versuchen die Ursache zu finden, wobei auf den ersten Blick die erste Variante die einfachere zu sein schein.
    Langfristig gesehen ist es wohl immer besser bei der Ursache anzusetzen.

    Das „Gesetz“ Ursache/Wirkung lässt sich wohl auf alle Lebensbereiche umsetzen – bei Krankheit/Gesundheit, im zwischenmenschlichen Bereich, in der Technik …
    Das ist meine Erfahrung.

    Spirituell habe ich ja eher wenig bis keine Erfahrung, ich schnuppere da gerade mal hinein indem ich mich mit der fernöstlichen Lebensphilosophie beschäftige, mit Erkenntnissen und Erfahrungen die bereits 2.500 (!!) Jahre oder noch länger existieren.
    Mittlerweile glaube ich auch, dass es auf geistiger, spiritueller Ebene so einiges gibt das den meisten Menschen auf ewig verborgen bleibt.
    Ich behaupte mal, dass sich wohl der Großteil der Menschen nie mit sich selbst auseinandersetzt oder hinterfragt warum manches so ist wie es eben ist, weil es eben auch anstrengend ist nach Ursachen zu forschen UND – der Klassiker – „weil man eh keine Zeit hat“ …
    lg Chris

    Gefällt 1 Person

    • So sehe ich das auch. Obwohl ich Computer als den kläglichen Versuch ansehe Menschliches zu kreieren. Sicher wird es uns bald gehen wie dem Zauberlehrling, der sagt. „Meister, die Geister die ich rief, die werd ich nicht mehr los!“ Lies mal R.W. Emmerson´s Natur, oder das Gedicht das N.Mandela im Gefängnis am Leben erhielt. „Invictus“ von W.E. Henley. Es gab und gibt viele Wissende. Du liest doch viel und gerne. Clemens Kuby dürfte dich auch interssieren und sein Buch Mental Healing.(wenn du es nicht schon kennst) Oder mache es wie ich. Sieh dich einfach um! Alles Gute für dich.

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s