Mein Verstand bestimmt mein Leben…. © by Luke Elljot

Ich hoffe das folgende ist nicht zu Grippewirr. Aber ich kann nicht nur rumliegen. Viel Spaß trotzdem

Heutzutage sind die Begriffe Bewusstsein und Unterbewusstsein fast allen bekannt. Überall tauchen diese auf. Leider oft instrumentalisiert und benutzt, um uns sozusagen „in der Spur zu halten.“ In diesen beiden uns innewohnenden Kräften steckt so viel mehr als einfach nur das was uns die Psychologie glauben machen will. So sagt es die Medizin.

Das Bewusstsein das die Summe der Leistungsfähigkeit unseres Gehirnes ist, und das Unterbewusstsein welches die Gedanken und Gefühle beinhaltet, die man hat aber die man nicht bewusst wahrnimmt.

Mit dem Wissen das die Psychologie erworben hat, wie diese beiden beeinflusst werden können, werden wir überall manipuliert und ausgenutzt. Was haben wir von solch einer medizinischen Ausrichtung und Fachrichtung zu erwarten?

Diese beiden sind aber eine im richtigen Zusammenspiel angewandte Kraft, die jedes Hindernis bewältigen kann. So lange es in Selbstverantwortung geschieht. Ich rede jetzt nicht von Zielsetzung oder so etwas, im Sinne von materiellem Erfolg. Das kann jeder machen wie er will. Sondern über das „Mensch sein“ und den Hindernissen die sich da in den Weg stellen können. Mit diesen beiden gibt es keine unüberwindlichen Probleme! Dafür brauche ich keinen Psychologen, keinen „Fachmann“. Und was ich kann, kann jeder andere auch.

Ich finde das einer der am meisten falsch interpretierte Begriffe der ist, „Selbstbewusst“ zu sein! Denn Selbstbewusst hat meiner Auffassung nach nichts damit zu tun sich nach außen darzustellen. Sondern es ist ein hoch spiritueller innerer Prozess.

Ein typisches Beispiel, wie die Psychologie Dinge zu ihrem Nutzen nstrumentalisiert. Ich persönlich bin nach wie vor der Meinung das eine der schlimmsten Plagen die je auf die Menschheit losgelassen wurde Herr Siegmund Freud war.

Schlimmer als alle Religionen und Kriege zusammen. Und vor allem die, unter anderem daraus, entsprungene moderne Psychologie. Die sich, einst lediglich als unterstützende Therapieform der Schulmediziner, als die unwissenschaftlichste Wissenschaft immer mehr zu einem führenden Bereich der Medizin aufschwingt. Denn sie bringt Kontrolle über die Menschen. Wobei sie ja in der Regel nichts anderes macht, als die Menschen mit Psychopharmaka ruhig zu stellen und zu vergiften. Unzählige Menschen weltweit die ihr Haupt ergeben neigen und sich jeder gestellten Diagnose beugen. Nur weil sie, aus welchen Gründen auch immer, nicht funktionieren, wie es die Norm erwartet. Und weil irgend ein anderer Mensch meint, das es so ist.

Heerscharen von weißbekittelten Psychologen, die Menschen mittels ihrer legitimierten chemischen Vergiftungen, von einer Abhängigkeit in die nächste stürzen.

Wenn man die Selbstbetrachtungen des Marc Aurel ließt, oder andere ähnliche alte Bücher, stellt man fest, das sich in all den Jahren an den Problemen, Sorgen und Unwägbarkeiten im Grunde genommen nichts wesentliches geändert hat.

Bei uns ist nur die allwissende Psychologie dazugekommen.

In älteren Zeiten kannte man diese beiden Begriffe nicht. Bewusstsein, Unterbewusstsein. Wenn dann zum Beispiel unter den Begriffen wie Ego, Geist, Selbst Seele. Und doch kamen die damals Wissenden vom Grundsatz, zu den gleichen Schlüssen wie heute. Meist sogar zu wesentlich tieferen und ergiebigeren. Und das ohne wissenschaftlichen Doktortitel. Nur durch beobachten und die entsprechenden Schlussfolgerungen . Ist doch erstaunlich, oder?

Was bedeutet ein Doktortitel? Jemand hat gelernt und sich sein angelerntes Wissen zertifizieren lassen. Gut so weit. Aber was heißt das? Nichts im Grunde genommen.

Wissenschaftler haben jetzt Planeten „entdeckt“ auf denen Leben existieren könnte. Es ist ja nicht so das sie vorher noch nicht da waren. Um dorthin zu kommen, bräuchte es Jahrhunderte. Vorausgesetzt wir könnten mit Lichtgeschwindigkeit reisen. Wahnsinn. Ist das nicht toll?

Heute leben wir in Zeiten in denen es göttliches Manna vom Himmel regnen könnte und wir bräuchten uns nur bücken um es aufzuheben. . Doch die Menschen würden es nicht anrühren. Wenn es nicht vorher von den Wissenschaftlern den „Fachleuten“ den „denkenden Eliten“ als gut befunden wurde und entsprechend zertifiziert. Dann erst, nachdem wir es teuer bezahlt haben würde wir es vielleicht nehmen.

Anstatt das sich die allermeisten auf die Eliten der Wirtschaft Politiker etc. konzentrieren, sollten sie sich auf die denkenden Eliten, die Wissenschaft konzentrieren.

Wir sind heute vor allem Vernunftbegabte Wesen, aber doch immer noch mehr als die meisten denken von unserer Intuition, unseren Gefühlen geleitet die dem Unterbewussten entspringen. Doch dieses „Unter“ ist nicht so zu verstehen wie unterordnen, oder unterwürfig. Wir bekommen es eben nicht mehr so gut zusammen.

Diese beiden Bereiche unseres Gehirnes sind für unser Überleben in früheren Zeiten existentiell wichtig gewesen. Die Zusammenarbeit zwischen dem Verstand, der weiß was zu tun ist und der Intuition / den Gefühlen, die ihm dabei Hilft. Oder umgekehrt. Je nach dem. Der Verstand der uns daran erinnerte das wir für den Winter Vorräte anlegen mussten und die Intuition, die spürte wie hart dieser Winter werden würde. Nur um ein Beispiel zu nennen.

Der Verstand der mir sagt das die Lehre bei einer Bank sicherer ist, und die Intuition, die aber sagt werde Musiker, weil dort das „Herz“ liegt. Denn über die Intuition habe ich direkten Zugriff zu meinem Unterbewusstsein.

Heutzutage wird vor allem der Verstand wahrgenommen benutzt und geschult. Unser gesamtes Bildungssystem unsere gesamte Gesellschaft basiert darauf, diesen logischen Verstand zu schulen. Nur zu glauben was man sieht und was bewiesen ist!

Das Bewusstsein ist der logische Anteil unseres Gehirnes, das Unterbewusstsein ist diesen Gesetzen des logischen Denkens nicht zugänglich. Über das Unterbewusstsein werden viele automatisierte Vorgänge in uns gesteuert. Dinge und Abläufe für die das Bewusstsein bei den teilweise vielfältigen Aufgaben des Tages, keine Zeit hat.

Das beste Beispiel dafür wäre, sich zu unterhalten, während man gleichzeitig die schwersten Klavierpartituren spielt.

Beide arbeiten zusammen. Wir können diese Zusammenarbeit steuern und nutzen.

Steuern und nutzen. Vor allem dadurch das ich meine Gedanken über einen längeren Zeitraum bewusst auf eine bestimmte Sache, ein bestimmtes Ding fokussiere. Denn dann prägen sie sich meinem Unterbewussten ein und werden zu meiner Gewohnheit. Und indem ich auf meine Gefühle achte und diese harmonisch beeinflusse nutze ich diese Zusammenarbeit. Setze deren Kraft frei! In dieser Zusammenarbeit liegt die Grundlage für die Beeinflussung der Energie, um und in uns. Lest sie dazu wenn ihr wollt den Artikel

Die Bausteine des Lebens © by Luke Elljot

Der die Grundlage meiner Gedanken bildet. Ein durch meine Gedanken harmonisierter, gleichgerichteter Fluss von Energie in mir.

Das kann ich durch meine Gedanken steuern.Und so kann ich mich jedem Problem stellen und es bewältigen.

Als ich mit diesem Blog angefangen habe, wusste ich zunächst nicht, ob ich überhaupt etwas darüber schreiben soll. Weil ich es als zu profan, zu offensichtlich bewertete und ich will ja niemanden Langweilen. Deswegen habe ich mich erkundigt, und meine Kinder und Freunde und Bekannte in wiederum ihrem Bekanntenkreis nachfragen lassen, wie der Wissenstand hier ist. Es stellte sich heraus das wenn überhaupt, viele dieses Thema nur oberflächlich kennen. Und schon gar nicht von der Warte meiner Grundgedanken aus.

Sollte ich trotzdem jemanden langweilen, bitte ich um Entschuldigung.

Wir denken, das unser Verstand, unser Bewusstsein unser Leben bestimmt. Das die materielle Welt die äußere Welt, unser Leben bestimmt. Aber es ist meine innere Welt die bestimmt wer ich bin und was ich für ein Leben führe. Mein Unterbewusstsein. Die Welt meiner Gefühle,meine Intuition, meine Fantasie.

Die größten und mächtigsten Kräfte in unserer Welt sind unsichtbar und wirken in der Stille auch die in mir!

Und sie wirken immer! Ohne Unterlass!!

Im kleinen wie im großen! Denkt nur an die Gravitation.

Es ist nicht entscheidend was mir geschieht, sondern wie ich es bewerte. Was ich daraus mache.

Über das rationale Denken, welches  meist über die Welt der Gefühle und Intuition, gestellt wird, prägen wir diese Welt der Gefühle jedoch. Doch es ist eben diese Welt der Gefühle, die meine Welt bestimmt. Nicht umgekehrt. Die Wirkungen in meinem Leben, kommen aus dieser stillen Welt in mir. Die Wirkungen kommen immer von Innen nach außen! Wie überall in der Natur auch! Wie zum Beispiel wächst ein Grashalm? Wie wächst ein Kind?

Es heißt doch, achte auf deine Gedanken! Ich präge damit mein Unterbewusstsein!

Mein Unterbewusstsein hat, genau wie mein Bewusstsein, das Bestreben, jeden eingegebenen Gedanken umgehend zu verwirklichen.

Es gilt das gleiche Prinzip.

Wenn ich auf die Straße gehe und vor ein Auto laufe, muss ich sofort beiseite Springen und nicht erst in 5 Minuten. Meine Reaktionen müssen prompt umgesetzt werden. Oder wenn ich Hunger oder Durst habe, dann muss ich so schnell wie möglich diesen Hunger stillen, sonst werde ich geschwächt.´oder sterbe.

Wenn mein Verstand eine Handlung generiert, wie Beispielsweise gehen, dann müssen meine Muskeln dies sofort umsetzen, ansonsten wäre ein koordiniertes Gehen nicht möglich. Die gleichen Gesetze gelten für das Unterbewusstsein. Nur auf einer anderen Ebene. Befehl – Umsetzung oder Ursache und Wirkung.

Aber dazu gehört Glaube und Vertrauen.

Durch meine Erkrankung haben sich all die Bücher die ich vorher gelesen habe, zusammengefügt und auf einmal einen Sinn ergeben.

Die Gedanken, die ,ich am häufigsten denke, werden mir im Leben wiederbegegnen. Und mich bis an mein Lebensende begleiten.

Danke für die Aufmerksamkeit!

Alles Gute, Gesundheit, Frieden und Harmonie.

 

Advertisements

Über Luke Elljot - Autor

Bei Beginn des Blogs 2015 war ich um jetzt genau zu sein 53. Ich möchte so über meine persönlichen guten Erfahrungen auf dem Gebiet der Gedankenkraft informieren. Inclusive den natürlichen Rückschlägen. Dazu habe ich auch ein Buch geschrieben: Lutz Jacobs, Gesundheit und Spiritualität. ISBN: 978-3 8442-3669-9 erhältlich beim epubli Verlag. http://www.epubli.de
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Depression, Gedankliche Ströme, Glaube, Hoffnung, Vertrauen abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s