Die Geburt der Gedanken © by Luke Elljot

Die Geburt der Gedanken

Liegt in mir, ist aktiver Geist! Klingt doch einfach wundervoll, nicht war?

Die ganze Zeit seit meinem Schlaganfall habe ich überlegt warum es mir so wichtig geworden ist, diesen Blog zu schreiben.

Während meiner Krampfanfälle, habe ich immer wieder wache Momente.

Was bleibt danach sind einzelne unzusammenhängende Szenen. Von meinen Krämpfen habe ich keine Vorstellung.

Gestern sah ich im Fernsehen über Alkoholiker einen jungen Mann, der einen solchen Anfall hatte. Auf meine Frage ob das bei mir genauso aussieht, sagte meine Tochter, sie ist 26, ja Papa. Das hat mich schwer erschüttert.

Denn in meiner Therapeutischen Arbeit habe ich nie einen schweren Krampfanfall erlebt.

Auch dieses „wach“ werden im Krankenhaus ist jedes mal sehr befremdend. Immer wieder denke ich dann daran was es ist, das so etwas auslöst. Ich meine damit nicht die medizinisch, physischen Faktoren. Sondern die wirklichen, die hinter allem stehen. Und ob ich es, abgesehen von den physisch / materiellen Faktoren (Ernährung Medikation etc.), wirklich verhindern kann. Nur aufgrund meditativ-geistiger Übungen so sagt man, ist es praktisch unmöglich. Vor allem aufgrund einer Hirnläsion z.B. nach einem Schlaganfall, wie bei mir. Ich könnte es nicht verhindern, nur abmildern.

Aber das will ich nicht glauben!

Das scheinbar Unmögliche kann ich nur von innen heraus möglich machen! Und die Entwicklung der mystischen Sinne ist eine Frage meiner Bereitschaft für sie.

Immer wieder stelle ich mir die Frage; Habe ich diese Bereitschaft wirklich?

Kein Medium, keine Spiritis keine „Materialisation, kann in mich hinein gehämmert werden. Es geht nur von innen nach außen. Keine Erfindung, kein Kunstwerk, entsteht ohne einen vorherigen Gedanken. Überall in der Natur, in der Welt gilt dieses Prinzip. Alles wächst von innen nach außen. Nur wir Menschen glauben bei uns selber ginge es anders herum. Fügen etwas von außen in unser Leben hinein um etwas zu verändern.

Es geht nur mit dem entsprechenden Glauben. Glauben ist nicht nur ein Vorrecht der Religionen! Aber er entsteht innen und tritt dann nach außen.

Je älter ich werde, und je mehr ich bemerke wie sehr uns von allen Seiten eingeredet wird wie klein und ungeeignet wir sind. Wie sehr wir abhängen von anderen Dingen die außerhalb von uns liegen Wie machtvoll wir stündlich, minütlich sekündlich in diese Abhängigkeiten hineingetrieben werden. Fast schon panisch!!!!!

So machtvoll ist der Ruf: LASST SIE BLOSS NICHT AUFWACHEN!!!!!

Desto mehr erwächst in mir der Glaube, das in uns genau diese Kraft, diese Macht unerschöpflich vorhanden ist!

Zum Beispiel die Kraft der Selbstheilung.

Man stelle sich nur vor: Diese ganze arrogante Schulmedizin wäre nutz- und sinnlos. Man stelle sich das nur vor. Eine stille Hoffnung für alle. Mehr nicht, leider.

Aber möglich wäre es.

Glauben nur an mich selbst. An mein grenzenloses mich selbst muss ich glauben lernen. In Harmonie, für mich, ohne andere zu messmerisieren. (Lehre des körperlichen Magnetismus)

Und vor allem nicht missionieren.

Glauben würde ich beschreiben , als eine intuitive Kraft an etwas was man nicht sehen, was man nicht beweisen kann.

Aber neue Gedanken sind neues Leben.

Ein neuer Gedanke mitten hinein in diese düstere Zeit voller Trübsal und Bedrücktheit. Die winkende Hoffnung der Verwirklichung einer besseren Welt.

ALLES beginnt in der menschlichen Welt immer mit einem Gedanken. ALLES!

Schließt euch an! Jeder für sich, auf seine besondere Art und Weise!

Durch meine Erkrankung haben sich all die Bücher die ich vorher schon gelesen habe, zusammengefügt und auf einmal einen Sinn ergeben.

Die Gedanken, die ,ich am häufigsten denke, werden mir im Leben wiederbegegnen. Und mich bis an mein Lebensende begleiten.

Danke für die Aufmerksamkeit!

Alles Gute, Gesundheit, Frieden und Harmonie.

Luke Elljot

Advertisements

Über Luke Elljot - Autor

Bei Beginn des Blogs 2015 war ich um jetzt genau zu sein 53. Ich möchte so über meine persönlichen guten Erfahrungen auf dem Gebiet der Gedankenkraft informieren. Inclusive den natürlichen Rückschlägen. Dazu habe ich auch ein Buch geschrieben: Lutz Jacobs, Gesundheit und Spiritualität. ISBN: 978-3 8442-3669-9 erhältlich beim epubli Verlag. http://www.epubli.de
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Epilepsie, Glaube, Innere Haltung, Schlaganfall abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Die Geburt der Gedanken © by Luke Elljot

  1. Alice Wunder schreibt:

    Wünsche Dir alles Gute und viel Erfolg. Deine Abneigung gegen Naturwissenschaften teile und verstehe ich nicht. Aber du wirst deine Gründe haben und einen eigenen Weg finden, dich mit deinem Körper, deiner Physis, anzufreunden.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s