2.GABRIEL Vorwort © by Luke Elljot

GABRIEL Vorwort 2

Wir sehen keine Engel mehr. Aber warum ist das so? Weil wir die uns geschenkte und so kostbare Zeit damit verbringen uns um alles mögliche zu sorgen und zu kümmern.

Zum Beispiel um die Meinung anderer, wohin wir in den Urlaub fahren sollen, ob die Klamotten auch wirklich stylisch sind oder der Wagen den wir fahren genug her macht. Mein Garten ordentlicher als der meiner Nachbarn ist. Wir müssen ja auch im Leben unseren Platz einnehmen. Also Karriere machen und so. Einen Platz von dem wir nicht immer sicher wissen ob es wirklich der unsrige ist. Oder ob es nicht doch der ist, von dem erwartet wird das wir ihn einnehmen.

Erwartungen zu erfüllen, den Normen zu entsprechen, Erfolg zu haben, ist ein großer Teil der unser Leben erfüllt. Und wenn wir das nicht schaffen, uns minderwertig eben nicht wert zu fühlen.

Manche stellen das recht schnell fest und sind schnell ausgebrannt. Das ist der Sinn des Lebens? Mich darum zu sorgen wie viel Geld ich auf dem Konto habe? Dafür dieser ganze Aufwand…… mit der Schöpfung und so? Um uns um einen rachsüchtigen Gott zu sorgen der uns in eine Hölle stecken will wenn wir nicht so, oder so sind?

Was für ein Irrsinn. Wer fragt sich denn schon noch; Wer bin ich? Warum bin ich hier? Was ist meine Aufgabe? Wo komme ich her und wo gehe ich hin? Immer weniger habe ich den Eindruck. Obwohl wir nur begrenzt Zeit haben verschwenden wir sie damit Dinge um uns anzuhäufen die keinen wirklichen Wert haben.

Hasten umher immer unserem Glück hinterher, und sehen nicht mehr in was für einer wundervollen Welt wir Leben.

Hätte ich ihn nicht getroffen, wäre mir dies alles nie, oder nicht in dieser Deutlichkeit bewusst geworden, Wir suchen außerhalb von uns, obwohl alles in uns ist. Es ist alles in uns, wir müssen es nur finden, oder nur sehen, genauer hingucken!

Solltest Du, nachdem du dieses Geschichte gelesen hast je einem Engel begegnen. Gleich wo auch immer, im Bus oder der Straßenbahn, auf der Arbeit, in der Fußgängerzone, im Krankenhaus, in der Eisdiele wo auch immer, hoffe ich dass Du ihn erkennst. Denn es gibt sie…..wirklich.

Es gibt so viele Engel auf unserer Welt. Jahraus jahrein sind sie damit beschäftigt die Wunden die wir wir in diese Welt schlagen wieder zu heilen, Aber die Zeit wird knapp! Wir sind so viele und wir geben uns alle nur erdenkliche Mühe so viel und es so schnell wie möglich kaputt zu machen, dass unsere Engel immer mehr Arbeit liegen lassen müssen. Und das alles nur, weil wir schon seit unendlich langen Zeiten Gold suchen. Reichtum und dadurch Erfüllung und vor allem Macht!

Dabei ist auch dieses Gold in uns! Das ist es schon immer gewesen… schon immer gewesen.

In der Tat! Wirklich! Sie und ihre Helfer sind da! Du musst nur die Augen aufmachen, dann wirst Du sie sehen.. Es ist ganz einfach. Alles was Du hier ließt ist war. Ich habe lediglich die Orte und Namen geändert. Denn ich möchte nicht, dass andere hier mit hineingezogen werden. Ich selber hatte oft genug mit Anfeindungen zu leben, weil mich andere für verrückt erklären wollten und wieder andere mich der Blasphemie beschuldigten, oder beides gleichzeitig. Aber es IST alles genau so geschehen. Ich habe es erlebt.

Alles was hier geschrieben steht ist war!?

Doch was heißt das schon? Was weiß ich, was wissen wir denn schon?

Doch nun ist es so weit. Nun komme ich zu der Geschichte die ich hier erzählen möchte. Mann ich kann Sie nach wie vor selbst kaum glauben, so außergewöhnlich ist sie.

-Luke Elljot-

Advertisements

Über Luke Elljot - Autor

Bei Beginn des Blogs 2015 war ich um jetzt genau zu sein 53. Ich möchte so über meine persönlichen guten Erfahrungen auf dem Gebiet der Gedankenkraft informieren. Inclusive den natürlichen Rückschlägen. Dazu habe ich auch ein Buch geschrieben: Lutz Jacobs, Gesundheit und Spiritualität. ISBN: 978-3 8442-3669-9 erhältlich beim epubli Verlag. http://www.epubli.de
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Esotherik, Glaube, Hoffnung, Roman, Spiritualität, Unsere Aufgabe, Wissen und Phantasie abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s