Nicht untergehen! © Luke Elljot

Es ist doch komisch!

Anstatt sich zu freuen alte Fehler, oder schlechte Angewohnheiten zu erkennen und zu haben, habe ich mich jahrelang schlecht gemacht und mit ihnen gehadert.

Ich glaube aber das es viel besser gewesen wäre ich hätte mich gefreut. So wie ich es heute mache! Jetzt fällt es mir auch viel leichter, diese abzustellen.

Wie oft wird das Sein mit einem Schiff verglichen. Und das Leben mit dem Meer das wir durchschiffen müssen. Den Klippen ausweichen und so weiter……

Ein altes chinesisches Sprichwort sagt;

Im Meer des Lebens,

im Meer des Sterbens – in beiden müde geworden.

Sucht meine Seele,

den Berg, an dem alle Flut verebbt.

Wenn ich in diesem Bild bleibe. Dann ist es doch so, das wir uns, das ich mir, mit diesen Angewohnheiten, Verhaltens- und Denkweisen ständig selber schade.

Finde ich sie, erkenne ich sie, kann ich sie abstellen. Und darüber sollte sich jeder doch freuen!

Sie entsprechen einem Leck in meinem Schiff. Dass wenn es nicht abgedeckt wird, das Schiff untergehen lässt. Wenn ich dieses Leck aber finde, kann ich es abdecken und verschließen. Kann so verhindern das ich ertrinke!

So lange ich es noch abdecken kann!

Also in allererster Linie ein Anlass zu Freude!

Das ist vor allem ein Vorgang in mir, in uns, zu dem es nicht mehr und nicht weniger als den gesunden Menschenverstand bedarf. Das hier für sich gelesen ist sicher etwas platt. Deswegen habe ich in diesem Blog ja auch schon 131 Beiträge geschrieben. Das zu erkennen und umzusetzen, war für mich ein langer Weg!

Mein Vater pflegte immer zu sagen.

Fehler sind dazu da, um gemacht zu werden!“

In unserer omnipotenten Zeit, in der uns vermittelt wird das man perfekt sein muss. Immer nur die perfekte Option, Nichts weniger als das, Immer und überall, Nichts weniger als ein perfektes Leben leben, Die perfekte Beziehung, Liebe, Kinder, Arbeit Ehe Urlaub. Und und und, haben Fehler keinen Platz!

Doch wir, ich vergesse/n zu oft, das wir Menschen eben nicht perfekt sind. Womit ich absolut nicht die Äußerlichkeiten meine! Sondern vor allem mein/unser inneres!

Und vergessen oft, das diejenigen die uns darauf aufmerksam machen das wir nicht perfekt sind, dies meistens nur benutzen um von ihren eigenen Unzulänglichkeiten abzulenken, oder uns dazu bringen wollen etwas zu tun oder zu sagen, was diese wollen.

Nicht immer, aber fast immer.

Paradoxer weise stärkt diese „Kultur“ offensichtlich nur die negativen Seiten der Menschen. Wie sonst wäre diese zunehmende Verrohung in unserer Gesellschaft zu erklären? Wo doch alle so aufgeklärt sind! Wo doch alle nach dem perfekten Leben streben.

Anscheinend erzeugt dieses Streben nach äußerlicher Perfektion nur,  Neid, Wut, Eifersucht, Egoismus…… Jeder kennt diese ganze Liste.

Das eine schließt das andere aber auch nicht zwangsläufig aus. Wenn ich weiß was ich will!! Dann kann inneres und äußeres im Einklang schwingen!

Ein perfektes Leben – vorgegeben von dem, wie sagt man heute . Main streem.

Ich weiß heute das ich nicht auf diese Welt gekommen bin um den Willen und den Meinungen anderer zu genügen.

Das lässt sich sicher nicht vollkommen vermeiden. Aber es gibt eine Formel:

So weit es jedem möglich ist! Nicht mitmachen!

Nicht tun! Handeln aus der Ruhe.

Es ist alles da, auch ohne der grünen Froschhaut, und der Meinung anderer Leute! (Die grüne Froschhaut-Welt“ Es lohnt sich diesen Beitrag zu lesen.)

Aber jeder hat sicher seine eigene Vision!

Die Gedanken, die ,ich am häufigsten denke, werden mir im Leben wieder begegnen.

Danke für die Aufmerksamkeit

Alles Gute. Gesundheit, Frieden und Harmonie!

Luke Elljot

 

Advertisements

Über Luke Elljot - Autor

Bei Beginn des Blogs 2015 war ich um jetzt genau zu sein 53. Ich möchte so über meine persönlichen guten Erfahrungen auf dem Gebiet der Gedankenkraft informieren. Inclusive den natürlichen Rückschlägen. Dazu habe ich auch ein Buch geschrieben: Lutz Jacobs, Gesundheit und Spiritualität. ISBN: 978-3 8442-3669-9 erhältlich beim epubli Verlag. http://www.epubli.de
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Innere Haltung, Lebensmut, Manipulationen, Wer bin ich abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s