Unausgesprochene Schuldgefühle! © by Luke Elljot

Für meinen Körper und meinen Geist war es sehr schädlich mit dem Wissen um meine Schuldgefühle unausgesprochen leben zu müssen. Schuldgefühle die entstanden sind, wegen dem Wissen um meine verschiedenen Verfehlungen. Dabei ist es unerheblich ob andere in meinen Taten auch solche Verfehlungen sehen oder nicht. Was zählt ist was es für mich war, oder ist. Ist meine Bewertung!

Wie damit umgehen, wie damit fertig werden. Sich dem zu stellen ist eine Sache, sich zu verzeihen eine ganz andere!

Sie in meiner Brust zu verschließen war ein Fehler, denn diese unvollkommenen Instinkte haben neues Übel in mir erzeugt. Krankheit und Verfall!

Denn alles womit ich mich, wir uns, innerlich beschäftigen wächst und wächst durch diese Beschäftigung. Egal wie wir daran denken; In Reue, Bedauern oder anders.

Das ewige wiederkäuen der eignen Fehler, ist psychisch, körperlich, seelisch und geistig schädlich. Das berühmte rennen in dem Hamsterrad!

Wahre Nahrung, auf allen Ebenen sind immer neue Geistige Beschäftigungen, sich stetig erneuernde Gedanken, neue Stoffe!

Die Dinge täglich mit frischen Augen zu betrachten, lernen. Täglich neue Pläne , Ansichten, Ziele zu fassen. Das alte immer wieder zu überflügeln, ist die innere Haltung die meinen Geist gerettet hat. Meinen Verstand! Das tägliche frische Brot des Lebens!

Wir essen ja auch keine schon einmal verdaute Nahrung.

Zumindest in der Regel nicht!

In der heutigen Zeit einen vertrauenswürdigen Freund zu finden, mit dem man über derartiges sprechen kann, ist kaum, oder fast nicht möglich.

Einmal wurde ich schwer enttäuscht, daher finde ich keine Kraft mehr, mich irgend jemandem anzuvertrauen.

In früheren Zeiten mag die Beichte hier geholfen haben, aber die Instrumentalisierung dieser durch die Kirchen, ist für mich kaum zu ertragen.

Es einem weißen Blatt Papier anzuvertrauen ist eine meiner weiteren Möglichkeiten gewesen, oder hier einem anonymen Forum zu schreiben. Die für mich beste Methode war es aber, mich dem Universellen Bewusstsein anzuvertrauen. Soll das Unendliche meine Taten bewerten. Für das Universum gibt es aber keine guten oder schlechten Taten. Dies liegt nur in unserer Deutung und Betrachtungsweise.

Zu erkennen was mich umgab und umgibt. Daran messe ich mich jetzt, nicht an dem was war. Das kann ich nicht mehr ändern.

Doch an meinem jetzigen Leben kann ich aktiv teilnehmen.

Leben im jetzt! Das Gute sehen und das Gute erwarten! Was auch immer dies für den einzelnen sein mag. Und solange es der Gemeinschaft nützt und niemandem schaden zufügt ist es immer legitim!

Die Gedanken, die ,ich am häufigsten denke, werden mir im Leben wieder begegnen.

 

Denke ich immer nur an Altersarmut, werde ich im Alter arm sein!

Ich denke lieber an das was ich will. Und ich will gesund sein. Und ich will sorgenfrei leben. Daran denke ich. Und ich bekomme genau das! Es fängt schon an!

Danke für die Aufmerksamkeit

Alles Gute. Gesundheit, Frieden und Harmonie!

Luke Elljot

Advertisements

Über Luke Elljot - Autor

Bei Beginn des Blogs 2015 war ich um jetzt genau zu sein 53. Ich möchte so über meine persönlichen guten Erfahrungen auf dem Gebiet der Gedankenkraft informieren. Inclusive den natürlichen Rückschlägen. Dazu habe ich auch ein Buch geschrieben: Lutz Jacobs, Gesundheit und Spiritualität. ISBN: 978-3 8442-3669-9 erhältlich beim epubli Verlag. http://www.epubli.de
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Glaube, Innere Haltung, Lebensmut, Spiritualität, Wissen und Phantasie abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s