Zeiten der Wandlung © by Luke Elljot

Ich habe gestern ein Bild von mir in die Hand bekommen von vor 8 Jahren. Also lange vor meinem Schlaganfall. Ich war sehr erstaunt!

In allem organischen Leben gibt es Zeiten der Wandlung.

Die alten Chinesen sagten dass das einzig beständige die Veränderung sei.

Das ist eine Tatsache die mir, wie wahrscheinlich den allermeisten anderen Menschen auch, vollkommen geläufig ist.

Dementsprechend sind Wandlungen, oder „Veränderungen“ das natürlichste auf der Welt.

Trotzdem mögen die meisten Menschen Veränderungen überhaupt nicht und versuchen um sich herum einen status quo zu errichten.

Ich selber bin da schon immer eher flexibel gewesen. Auch wenn mir bei bestimmten Veränderungen schon mulmig ist. Bei meiner letzten Selbstständigkeit war das so. Is ja auch durch meine Erkrankung voll in die Hose gegangen,

Was sich aber auch gleich wieder relativiert hatte, denn nach meinem Schlaganfall hätte ich auch sabbernd in der Ecke liegen können, oder sogar Tod sein. Mein ganz persönlicher neurologischer Tzunami! Das ist mir beides erspart geblieben.

Was ist da schon eine Insolvenz!

Ich bin jetzt im Moment zwar ein Sozialfall, aber auch das wird sich wieder Wandeln.

Wie hat Spinoza gesagt; „ich denke also bin ich“

Und denken kann ich ja noch. Auch unsere Gedanken sind in ständigem Wandel!

Bis auf wenige Ausnahmen erneuern sich unsere Körperzellen in ca. 10 Jahren komplett. Daher gibt es eigentlich keinen Grund krank zu sein, oder es zu bleiben.

Überall herrscht Wandel.

Die Jahreszeiten. Schlangen häuten sich, Vögel haben die Mauser, viele Säuger wechseln ihr Fell den Jahreszeiten entsprechend. Bäume bekommen ihre Blätter und verlieren sie wieder, etc. etc. etc.

In jedem Körper gehen große Umwandelungen von statten. Phasen der Erneuerung, der Ruhe und Phasen der Abnutzung, der Aktivität. Wachen, schlafen.

Dieses Gesetzt reicht von den niedersten Geschöpfen auf unserer Welt, bis hin zu den allerhöchsten Lebensformen!

Im Leben von uns Menschen sagt man in der Mitte eines Lebens hat man die meiste Kraft, die zum alter hin nachlässt. Das zumindest ist unsere feste Erwartung, unser fester Glaube. Aber warum müssen wir so früh schon altern. Muss das wirklich so sein?

Ich bin jetzt in dieser Mitte. In dieser Zeit beginnt der Körper eine höhere Spirituelle Stufe zu erreichen. Ein anderes ein höheres Ego entwickelt sich und will neu geboren werden.

Doch wir modernen Menschen haben für so etwas keine Zeit! Ganz im Gegenteil!

Genau in dieser Phase prügeln wir unseren Körper zu immer höheren und stärkeren Belastungen. DAS bedeutet letztendlich vorzeitigen Verfall!

Ich bin Krank! Immer noch, ohne Zweifel! Aber wenn ich mir die oben erwähnten Bilder anschaue von vor dem Schlaganfall, sehe ich zu meinem Erstaunen,jetzt jünger aus! Das ist doch komisch oder? Es ist ja nicht nur fast ein ganzes Jahrzehnt vergangen!Auf jeden fall bin ich anscheinend nicht gealtert!

Denn bei mir war es genau anders. Ich wurde sozusagen „Kalt gestellt“. Ich hatte in den vergangenen Jahren so viel Zeit mit mir, wie noch nie zuvor.

Das hat sehr viel gewandelt in mir. Denn ich bin mir sicher wenn das nicht passiert wäre, würde ich immer noch 14-17 Stunden jeden Tag arbeiten und nicht hier sitzen und schreiben, meinen Blog, mein Buch. Schreiben über die Zeiten des Wandel.

Für heute lasse ich es aber gut sein. Wird sonst zu viel.

Die Gedanken, die ,ich am häufigsten denke, werden mir im Leben wieder begegnen.

Ich habe diesen Drang in mir über das zu reden was ich in der Zeit gesehen und erlebt habe, als ich kaum Kontrolle über meinen Körper hatte.

Es ist alles da!

Ich möchte anderen damit helfen, deswegen – Bitte teilen sie diesen Blog.

Danke, danke, danke dafür.

Alles Gute. Gesundheit, Frieden und Harmonie!

Luke Elljot

Advertisements

Über Luke Elljot - Autor

Bei Beginn des Blogs 2015 war ich um jetzt genau zu sein 53. Ich möchte so über meine persönlichen guten Erfahrungen auf dem Gebiet der Gedankenkraft informieren. Inclusive den natürlichen Rückschlägen. Dazu habe ich auch ein Buch geschrieben: Lutz Jacobs, Gesundheit und Spiritualität. ISBN: 978-3 8442-3669-9 erhältlich beim epubli Verlag. http://www.epubli.de
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Epilepsie, Innere Haltung, Lebensmut abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s