Im Schlaf wie im Leben tendieren wir natürlicherweise aufwärts. © by Luke Elljot

Unser physischer Körper unterliegt einem ständigen Wechsel, unsere Gedanken können jedoch immer die gleichen bleiben. Unter anderem deswegen haben unsere Gedanken eine wesentlich tiefere Wirkung in uns.

Unser Körper, über den wir uns definieren, macht also einen ständigen Wechsel durch. Zellen sterben und werden erneuert. Die Medizin schätzt das wir uns innerhalb fast eines ganzen Jahrzehntes (ca. 7 Jahre) komplett erneuern. Unsere Gedanken aber  können immer die selben bleiben. Wenn wir uns dafür entscheiden. Was die wenigsten machen! Mich lange Zeit eingeschlossen

Ein Prinzip im Kybalion lautet – „Das Prinzip der Entsprechung:“ wie innen, so außen! Im kleinen wie im großen! Wie oben so unten – wie unten so oben!“
So lange wir Leben, entwickeln wir uns von innen nach außen. Warum sollte es mit unserem Geist denn anders sein als mit unserem Körper? Der wächst und sich ausbildet! Alles Lebendige wächst Und es wächst immer von INNEN HERAUS! UND DIESES INNEN IST UNS VERSCHLOSSEN! Ja selbst unser tiefes EIGENES INNEN ist uns fremd und es kostet uns sehr viel Mühe es zu erkennen und zu verstehen
unser Geist verfeinert sich im laufe unseres Lebens immer mehr. Was nichts mit Intelligenz zu tun hat, was aber im Volksmund als Altersweise bezeichnet wird. Der eine weniger, der andere mehr. Abhängig davon ob, oder wie, jemand seine Gedanken entwickelt.

Jemand der sein Leben lang immer in der gleichen Gedankenwelt lebt, eben weniger. Jemand der seine Gedanken weiterentwickelt, mehr.

Deswegen ist derjenige der achtzig oder neunzig wird, demjenigen der mit dreißig stirbt im Vorteil. Wenn er sein Leben entsprechend genutzt hat. So können wir unserem unsterblichen wahren Selbst auf seinem Weg durch das Unendliche besser helfen. Oder uns selbst, wo oder wie auch immer es weitergeht, oder auch nicht. Wie auch immer. Fakt ist jedenfalls, das diese Welt dadurch besser und schöner wird!

All die Jahre in dem durch unseren Geist diese feineren Elemente im Schlaf auf uns einwirken, wirkt diese verfeinernde Kraft in uns. Die Elemente des Ewigen können wir nicht beeinflussen, aber welche Elemente auf uns einwirken, schon.
Unser physischer Körper verändert sich durch, aber auch auch ohne unser Zutun ebenso wie unser geistiger Körper. Doch dieser verändert sich vor allem durch uns. Wobei der physische Körper nicht annähernd so wichtig für uns ist, wie wir ihn nehmen. Viel wichtiger ist der geistige Körper.

Wie aus einer klaren Lösung sich allmählich Kristalle niederschlagen, kristallisieren sich die Geistigen Elemente allmählich in unserem Leben heraus. Wenn wir über Jahre im selben Irrtum kreisen, fügen wir unserem Körper unter Umständen durch kristalisierende Gedanken so physischen Schaden zu.

Wie viele verhärmte, in sich zusammengesunkene Menschen, mit harten eingefallenen Gesichtszügen, heruntergezogenen Mundwinkeln sehen wir täglich.Als Auswirkungen ihrer Gedanken!

Im Wachen, wie im Schlafen.

Und noch einmal möchte ich sagen und mich gnadenlos wiederholen;

„Immer wieder möchte ich sagen das, seit meinem Schlaganfall einfach dieses tiefe Bedürfnis in mir ist über das zu reden was ich in dieser Zeit gesehen und erlebt habe, als ich kaum Kontrolle über meinen Körper hatte. In dem Moment als ich wach wurde, habe ich gelacht und gesagt; „Es ist alles da. Wir brauchen uns um nichts zu sorgen. Es ist der goldene Honigtopf, der uns jeden Tag über den Kopf geschüttet wird…. nur wir sehen es nicht! Wir brauchen uns um nichts zu sorgen. Es ist alles da!“

Bitte teilen sie diesen Blog. Danke, danke, danke dafür.
Alles Gute. Gesundheit, Frieden und Harmonie!
Luke Elljot

Advertisements

Über Luke Elljot - Autor

Bei Beginn des Blogs 2015 war ich um jetzt genau zu sein 53. Ich möchte so über meine persönlichen guten Erfahrungen auf dem Gebiet der Gedankenkraft informieren. Inclusive den natürlichen Rückschlägen. Dazu habe ich auch ein Buch geschrieben: Lutz Jacobs, Gesundheit und Spiritualität. ISBN: 978-3 8442-3669-9 erhältlich beim epubli Verlag. http://www.epubli.de
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Gedankliche Ströme, Glaube, Harmonie, Innere Haltung, Kybalion, Spiritualität, Wer bin ich abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s