Schlaf – oder die Welt ist rund © by Luke Elljot

Bei Tag und Nacht. Im Wachen und Schlafen bestehen wir aus zwei Wesen die sich vollkommen fremd sind. Beide haben am gleichen Geist Teil, der auch gleichzeitig mit allem verbunden ist, was es in unserem Universum gibt, der alles durchdringt. Denn alles stoffliche besteht aus Atomen die vollkommen von dieser Universellen Energie erfüllt sind, inklusive uns selbst. Wir sind nicht einfach Teil dieses Ganzen. Wir SIND das Ganze. Der Unterschied liegt nicht in der Qualität. Er liegt einzig und allein in der Quantität. Denn der Tropfen aus dem Meer, ist in der Zusammensetzung dem Meer vollkommen gleich. Aber er ist natürlich wesentlich kleiner.

Im Schlafen können wir mit dieser Energie, die die Quelle von allem Stofflichen ist und die uns und alles um uns herum erfüllt, viel direkter in Verbindung treten.
Auch auf die Gefahr hin das mich viele Menschen verlachen werden, werde ich jetzt meine Ansichten weiter erklären!

Dieser übergeordnete Geist benutzt unseren Körper am Tag wie der Arbeiter, der für seine Arbeit einen Schutzanzug anlegen muss. Er nutzt dieses raue Gewandt um sich vor Schaden zu schützen.
In der anderen Existenz im Schlaf, braucht er diesen nicht. Muss aber das dort erlebte dann wieder in unser Denk- und Wahrnehmungsformen des Tages gestellt werden. Bei dieser „Umwandlung“ wird dann vieles wieder verloren.

Je höher wir aber unser Selbst entwickeln, desto weniger wird diese Transformation nötig, da wir direkt mit diesem Selbst kommunizieren können. Deshalb wird dieses in das physische zurück zu bringen immer unnötiger. Wir werden immer mehr zu Träumern.

Wir müssen erkennen, das auch diese innere Welt keine Scheibe ist, und das wir nicht alleine sind in diesem Universum. Wie Kolumbus einst eine neue Welt entdeckte, müssen auch wir uns bemühen diese neue Welt zu entdecken. Denn von der besprochenen Betrachtungsweise ausgehend, leben die meisten Menschen in einer halben Welt, ein halbes Leben, welches ihrer Entdeckung harrt und kultiviert werden muss. Diese halbe unentdeckte Welt wartet nur darauf von uns ans Licht gebracht zu werden.

Das alles hat nichts mit Bewusstsein und Unterbewusstsein zu tun. Das alles, diese neue Welt, liegt in jedem einzelnen Atom unseres Körpers. Wir müssen einfach lernen mit dieser Welt zu kommunizieren. Hier, liegt dieser Geist, dieses neue Bewusstsein und es ist willentlich nicht steuerbar, diese unerschöpfliche Quelle des Seins. Sie ist uns näher als Hände und Füße. Diese Kraft liegt in der Stille!

Natürlich beginnt alles mit dem bewussten handeln. Aber es endet dort nicht, auch nicht im Unterbewusstsein. Nicht annähernd.

Das ist die Erkenntnis unseres Zeitalters! Wo früher verkrustete Religionen und Aberglauben die Vorherrschaft hatten, tritt immer mehr Wissen und Verstehen ein. Nicht Wissenachaft wohlgemerkt. Und duch meine Erkrankung haben all die Bücher die ich vorher schon gelesen habe, sich zusammengefügt und auf einmal einen Sinn ergeben.
„Immer wieder möchte ich sagen das, seit meinem Schlaganfall, einfach dieses tiefe Bedürfnis in mir ist über das zu reden was ich in dieser Zeit gesehen habe, als ich kaum Kontrolle über meinen Körper hatte. In dem Moment als ich wach wurde, habe ich gelacht und gesagt; „Es ist alles da. Wir brauchen uns um nichts zu sorgen. Es ist der goldene Honigtopf, der uns jeden Tag über den Kopf geschüttet wird…. nur wir sehen es nicht! Wir brauchen uns um nichts zu sorgen. Es ist alles da!“ Luke Elljot

Durch meine Erkrankung haben all die Bücher die ich vorher schon gelesen habe, sich zusammengefügt und auf einmal einen Sinn ergeben.

Alles Gute. Gesundheit, Frieden und Harmonie!
Luke Elljot

Advertisements

Über Luke Elljot - Autor

Bei Beginn des Blogs 2015 war ich um jetzt genau zu sein 53. Ich möchte so über meine persönlichen guten Erfahrungen auf dem Gebiet der Gedankenkraft informieren. Inclusive den natürlichen Rückschlägen. Dazu habe ich auch ein Buch geschrieben: Lutz Jacobs, Gesundheit und Spiritualität. ISBN: 978-3 8442-3669-9 erhältlich beim epubli Verlag. http://www.epubli.de
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Dankbarkeit, Glaube, Hoffnung, Innere Haltung, Kybalion, Naturgesetze, Schöpferische Energie, Spiritualität, Universum, Wissen und Phantasie abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s