Lebenselexiere 3 © by Luke Elljot

Was wenn unsere Entwicklung noch lange nicht abgeschlossen ist und wir die letzte Stufe der Verfeinerung noch nicht erreicht haben? Unsere Verfeinerung immer feinstofflicher wird?

Ist es dann nicht unser Geburtsrecht zu sagen;Ich bin sicher, Ich bin frei, ich bin heilig?

Was für ein Lebenselixier!

Genauso, wie unser Bewusstsein seine Befehle an die Muskulatur schickt, und die Muskulatur diese Befehle unverzüglich in Bewegung umsetzt, genauso unverzüglich beginnt unser Unterbewusstsein die Befehle die es empfängt umzusetzen. Es fehlt uns oft nur an der entsprechenden Aufmerksamkeit, zu erkennen welche Antwort wir und wann wir sie bekommen.
Sehen wir das Leben als ein Schauspiel. Dann wird uns die Rolle zu eigen, die wir am intensivsten und am längsten spielen. Wir passen uns dann den Bedingungen der Rolle an. Übernehmen die Gestik, die Haltung den Schritt des- oder derjenigen die wir sein wollen. Jeden Tag sehen wir uns in einer Daseinsphase. Halten wir an einer grundlegenden Phase fest, wird sich alles dementsprechend ausrichten. Zu unserem besten Lichte hin. Wie die Pflanze sich zum Licht dreht.
Ein entschlossener Mensch hat eine andere Haltung, als ein unentschlossener und beiden begegnet ihre Umwelt auch anders.

Die gleiche Kraft macht uns Stark und schön, oder schwach und hässlich.

Wer sich sein ganzes Leben, gewohnheitsmäßig dem Klagen zuwendet, sich selber bejammert und schlecht gelaunt ist, setzt sich dementsprechend den Kräften aus , die die gleiche Gedanken und Situationen anziehen und formt entsprechend seinen Körper. Vergiftet sein Blut und ruiniert seine Gesichtsfarbe. Das innere Laboratorium, folgt entsprechend den Anweisungen und setzt diese um. Wie das Eisen, das unbehandelt kein Blatt bewegen kann,kann es Magnetisiert aber Stoffe die seinesgleichen entspricht, bewegen die sein eigenes Gewicht bei weitem übertrifft, zieht unser Geist, ziehen unsere Gedanken entsprechende Gedanken Menschen und Situationen in unser Leben. Es gibt hierfür keine DIN-Normen, aber so ist es.

Begegnet ein Mensch dem Verbrechen das erste mal, ist er entsetzt. Doch je öfter er Diebstahl, Gewalt oder Mord begegnet, desto weniger berührt es ihn, und im schlimmsten Fall, wird er selber ein Verbrecher., weil er sich mit allen Verbrechen dieser Welt in spirituellem Rapport befindet.

Sehen sie das Dilemma in dem wir uns zur Zeit befinden?

Das gesündeste Brot in Bitterkeit gegessen, wirkt wie Gift im Körper!

Unser Gesichtsausdruck ist ein sicheres Anzeichen für das Gemüt, die vorherrschenden Gedanken die sich dahinter befinden. Daher übersteigt nichts den Wert des ersten Eindruckes.
Wenn ich denke erbaue ich

aus unsichtbaren Substanzen etwas, was sich in der materiellen Welt manifestiert. Wir bewegen uns in einem Meer aus universeller ewiger unwandelbarer unzerstörbarer Energie, die unseren Gedanken folgt und entspricht. Diese Gedankenkraft existiert wirklich! Das zumindest hat die moderne Wissenschaft bewiesen. Diese Energie durchdringt alles. Jede Form von Materie. Belebt, beseelt bewusst oder nicht. Sie ist immer da und wirkt. Richtig genutzt, ist sie ein Lebenselixier. Und wir haben die Macht und die Stärke diese zu nutzen. Dies ist unser Geburtsrecht!

Unsere Schwierigkeiten diese Kraft zu nutzen gehen vor allem auf unklare Vorstellungen zurück und und darauf das wir unsere wahren Interessen nicht genau kennen. Klares Denken und ethische und moralische Einsicht ist daher in diesem Zusammenhang von unschätzbarem Wert. Die Konzentration meiner Gedankenkraft. Es verhält sich wie bei einer Lupe mit der ich das Sonnenlicht bündele. Richten ich sie fest auf einen Punkt, können ich ein Feuer entflammen. Lassen ich sie ununterbrochen hin und her wandern, versengen ich noch nicht einmal die Oberfläche.

Es ist nicht so, das wenn wir in alte, pessimistische Gedankenmuster zurückfallen, die neuen Gedanken in denen wir unser Ideal geformt haben, was auch immer für jeden einzelnen das Ideal sein mag, das diese neuen Gedanken verschwinden und ihre Wirkung vollkommen verlieren. Die Wirkung kommt nur ins stocken.
Einzig über die Ausdauer, mich immer wieder auf mein Ideal zu besinnen bringt Erfolg. So lange bis es mir „in Fleisch und Blut“ über gegangen ist.

Wer in der Lage ist ein Ideal von sich selber zu erschaffen, und sich immer wieder in dieses Ideal versenkt, auch gegen die vielen Menschen die nicht glauben wollen das es möglich ist über seine Gedanken sein Leben zu verändern, auch ohne etwas zu tun. Wer sich hemmungslos in diesem Ideal versenken kann, wird sein Ziel erreichen!

Das ist mein unerschütterlicher Glaube!

Ein Mensch der sich selbst beherrscht, hat nie Eile. Und entgegen der Hetze die überall herrscht, besinnt er sich auf sich selbst und ohne sich zu sorgen und ruhelos umher zu hasten. Denn er weiß das wir das was wir heute denken, in Zukunft erhalten werden.

Das ist der Grundlegende Fehler den ich gemacht habe den viele machen. So wie die meisten Kranken Menschen sich vor allem auf ihre Krankheit konzentrieren, anstatt darauf wieder vollkommen Gesund zu werden, konzentrieren sich die meisten Menschen eben sorgenvoll in ruheloser Hast nur darauf, welches Unglück ihnen auch immer wiederfahren könnte. Schließen Versicherungen ab, sparen für schlechte Zeiten, sichern sich“ gegen das Alter“ ab. Inclusive des schon vollzogenen ablebens. Anstatt sich auf das Leben und erschaffen zu konzetrieren.

Doch was wir am meisten denken, werden wir sein.

Ich muss ununterbrochen einen Plan von mir selbst entwerfen der all dem entspricht was ich mir am allermeisten für mich wünsche. Doch dazu gehört eine gehörige Portion Mut. Denn auch das wird uns von Klein auf im Christlichen Glauben beigebracht, ja eingetrichtert. Wir sind alle Sünder im Fleisch und tragen deswegen schon bei unserer Geburt eine im Leben unlöschbare Schuld. Deswegen ist Christus für uns gestorben. Wie grauenhaft. Gott, was hatte ich als Kind deswegen ein schlechtes Gewissen. Was hatte ich als kleines Kind eine Angst vor diesem blutüberströmten abgemagerten Jesus, aufgenagelt auf diesen überkreuzten Latten.

Ich rufe allen aber zu! Ihr seit alles Wert, was ihr im Stande seit zu erträumen und ihr habt alles recht dazu! Wer es liebt an starke Dinge zu denken, bleibt länger Jung!
I

Alles Gute. Gesundheit, Frieden und Harmonie!
Luke Elljot

Advertisements

Über Luke Elljot - Autor

Bei Beginn des Blogs 2015 war ich um jetzt genau zu sein 53. Ich möchte so über meine persönlichen guten Erfahrungen auf dem Gebiet der Gedankenkraft informieren. Inclusive den natürlichen Rückschlägen. Dazu habe ich auch ein Buch geschrieben: Lutz Jacobs, Gesundheit und Spiritualität. ISBN: 978-3 8442-3669-9 erhältlich beim epubli Verlag. http://www.epubli.de
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Esotherik, Gedankensphären, Gedankliche Ströme, Glaube, Hoffnung, Innere Haltung, Kybalion, Naturgesetze, Spiritualität, Universum, Wer bin ich, Wissen und Phantasie abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s