Blutsverwandtschaft Alter © by Luke Elljot

Viel der Altersschwäche und Senilität ist dem schädlichen Einfluss der Geister oder der Gedanken der näheren Umgebung, der Blutsverwandten zuzuschreiben, die einander nicht lieben, sondern einander beherrschen, einander überwältigen wollen. Und dieser Einfluss geht auch über die Blutsverwandten hinaus.
Unbewusst, oder nicht. Das ändert nichts an dem Endresultat. Und das ist auch eine Form der Gedankenkraft!

Ein Mann mag standhaft sein Leben führen und sogar ein Unternehmen leiten. Die erwachsenen Söhne aber, greifen mehr und mehr in dieses Leben ein. Eine schweigende Kraft in der sich die Jugend gegen das Alter zusammenschließt. So greifen sie mehr und mehr in in dieses Leben, dieses Unternehmen ein. Dieser Kraft kann der Einzelne kaum standhalten und sich widersetzen.
Es ist ein ununterbrochener dauernd anhaltender Druck gegen das Alter und somit immer in die gleiche Richtung. Ein Druck der, vor allem wenn er nicht offen ausgesprochen wird um so schwerer wirkt.Auch und vor allem wenn der Vater von diesem Druck nichts weiß, nicht ahnt das er diesem ausgesetzt ist. Dieser gipfelt schließlich darin, das er sich müde und nicht mehr so belastbar fühlt. Seine Energie lässt einfach nach und er fügt sich traurig in das von ihm vermutete Greisentum. Sein Abstieg ist besiegelt.

Sollte man seine Kinder nicht doch lieben? Doch das Wort „sollte“ ist der Liebe fremd. Ihrem tiefsten Wesen nach, wendet sich die Liebe wohin sie will, ohne wenn und aber.
Es gibt Familien die vollkommen ohne Liebe füreinander sind, ohne das auch einen davon irgendeine Schuld trifft. Trotzdem ist keiner vollkommen ohne Liebe. Diese wohnt in jedem, denn ohne Liebe wäre eine Leben vollkommen unmöglich. Sie sind einfach ohne die Fähigkeit zur Liebe füreinander geboren. Aber sie sind nicht ohne Liebe, sind nicht leer.

Väter glauben oft ihre Kinder zu lieben, aber sie lieben nur ihre eigenen Ansichten, die sie auf ihre Kinder übertragen. Sie lieben dann ihre Erwartung in ihr Kind. Leider maßen sie sich dann der vollkommenen Beherrschung des Geistes des Kindes an und formen es gemäß ihren eigenen Vorstellungen
Natürlich müssen Eltern über Leib und Geist von den Kindern so lange wachen und sie beschützten, bis diese den Anforderungen des Lebens gewachsen sind. Wenn Eltern Kinder über diesen Zeitpunkt hinaus an sich binden und diese ihrer Freiheit das Leben zu erfahren berauben, kommt dies einer andauernden und grausamen Vergewaltigung nahe. Etwas schlimmeres kann man ihnen kaum antun.Denn so wird verhindert das das Kind seine Flügel ausbreiten kann und sich erhebt in die Lüfte eines selbstbestimmten freien Lebens.
Überall in der Natur treiben die Eltern aus einem natürlichen Instinkt heraus, auch den letzten Nesthocker hinaus in die Welt.

Denn alle Eltern, ob Tier, oder Menscheneltern, brauchen nach einer Zeit die der anderen der nächsten Generation, gewidmet war, eine der Schwierigkeit der Aufgabe entsprechende Ruhezeit.

In diesen Zeiten, sind sie nicht mehr zu verpflichten den Ansprüchen ihrer Kinder genüge zu tun. So ist es bei allen anderen Eltern in der Natur. Nur wir Menschen halten uns an diese natürlichen Regelkreise nicht. Was zu dem Resultat führt das Menschliche Eltern oft irgendwann erschöpft und ausgesogen in ihr Grab sinken.

Frei sollten Eltern irgendwann sein! So frei wie zu ihrer Jugendzeit, bevor sie Mütter und Väter wurden!!
Kinder zu bekommen und zu erziehen und dieses Band zu knüpfen und zu erleben ist eine sehr wichtige Erfahrung eines jeden einzelnen Menschen der das erleben darf. Doch bei keiner Erfahrung sollte man sein ganzes Leben verweilen, Denn dieses Leben ist in einem ständigem Fluss. In ständiger Veränderung.

Bleiben erwachsene Kinder über diese natürliche Perioden hinaus bei ihren Eltern, ob räumlich oder geistig, sehen sie in diesen meist nur noch eine bequeme Stütze. Eltern wiederum die sich zu diesem Opfer zwingen lassen, das sie auf Dauer mehr oder weniger zugrunde richten wird, werden ihres neuen Lebensabschnittes beraubt, der nur auf sie wartet und gelebt werden will. Sie helfen den Kindern weiter und werden zu müden, gedankenlosen greisen Menschen.

Sicher werden jetzt manche sagen.
„Wenn man diese Ratschläge befolgt, werden die Straßen voll sein mit jungen Menschen die unfähig sind für sich selber zu sorgen.

Aber seht euch doch einmal um!! Genau das ist doch der Fall!! Abertausende Kinder verlassen doch täglich über behütet, unfähig zu einem selbstbestimmten Leben das Elternhaus. Dazu verdammt ein Leben in untergeordneter und unterbezahlter Position zu fristen!

Kinder denen die Kraft fehlt mit Mut und Ausdauer den Kampf aufzunehmen mit der Welt und den sich bietenden Möglichkeiten. Unfähig eigene Gedanken zu entwickeln und sich nicht gedankenlos dem allgemeinen Pöbel anzuschließen.

Das alles sind die Vögel die so lange im Nest bleiben, bis ihre Flügel verkümmert sind. Und auch das ist der Gedankenkraft zu zuschreiben!

Bitte denkt immer daran. Auch in diesem Blog, geht es nur um eine Sicht der Dinge, von vielen anderen. Jeder muss sich seine eigenen Gedanken zu diesem Thema machen, So entsteht Bildung!

Alles Gute. Gesundheit, Frieden und Harmonie!
Luke Elljot

Advertisements

Über Luke Elljot - Autor

Bei Beginn des Blogs 2015 war ich um jetzt genau zu sein 53. Ich möchte so über meine persönlichen guten Erfahrungen auf dem Gebiet der Gedankenkraft informieren. Inclusive den natürlichen Rückschlägen. Dazu habe ich auch ein Buch geschrieben: Lutz Jacobs, Gesundheit und Spiritualität. ISBN: 978-3 8442-3669-9 erhältlich beim epubli Verlag. http://www.epubli.de
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Familiäre persönliche Bindungen, Gedankliche Ströme, Glaube, Harmonie, Innere Haltung, Lebensmut, Manipulationen, Wer bin ich abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s