Blutsverwandtschaft © by Luke Elljot

Männer oder Frauen, die die gleichen Impulse, die gleichen Hoffnungen oder Sehnsüchte haben wie ich, stehen häufig genug in keinem verwandtschaftlichem Verhältnis zu mir.

Dieser zwangsläufigen Unsitte Väter, Mütter, Brüder und Schwestern räumlich nicht nur einfach zusammenleben zu lassen, sondern dies auch als einzig wirklich harmonische Lebensgrundlage anzusehen, bringt leider oft unabsehbaren Schaden.

Niemand kann glücklich leben, es sei denn man lebt mit Menschen, die die gleiche gedankliche Ausrichtung haben, die die gleiche Aspiration oder Hoffnungen, die gleichen Impulse haben.
Und das sind eben nicht immer unsere Blutsverwandten.
Folgt man meinen Gedanken in Bausteine des Lebens, sind wir uns natürlich alle näher, als es uns tatsächlich bewusst ist.
Blutsverwandtschaft bringt dies nicht immer zwangsläufig mit sich.

Würde ein Handwerker gezwungen unter Gelehrten oder Philosophen zu leben ohne einen Menschen seines schlages, würde dieser Mensch auf Dauer unglücklich und unter Umständen sogar krank. Anders herum gilt das gleiche Prinzip.

Viele aber befinden sich in genau dieser oder in ähnlichen Situationen.

Und aufgrund der gesellschaftlichen Zwänge, suchen diese dann die ausschließliche Schuld bei sich selber. Mir jedenfalls ging es so. Ich dachte das etwas mit mir  nicht stimmt. Dieses „nicht stimmen“ verfolgt mich schon mein Leben lang, ohne sich je ganz zu verflüchtigen. Beeinflusste mein Leben, meine Gedanken. Genau so habe ich es selber an eigenem Leib erfahren.

Als Kinder leben wir die gleichen Gedanken- und Gefühlssphäre wie unsere Spielkameraden. Aus diesen Sphären des Kindlichen, gedeihen, berauschen wir uns, erblühen wir. Wir leben in der Atmosphäre des kindlichen. Werden wir über einen längeren Zeitraum davon getrennt, verwelken wir wie eine Pflanze.
In der Atmosphäre der spirituellen Gemeinschaft der Kindheit empfangen und erhalten wir von unseren Kameraden ein spielerisches Gedanken-kennenlernen.
Dieser Rausch reiner Klarheit, aus dieser Kinder- und Jugendzeit geboren, geht anscheinend verloren, weil wir neuer Gedanken bedürfen und zunehmend einer
neuen, einer anderen Ordnung angehören. Der, der Ewachsenen. Der rationalen Ordnung.

Der oder Die mit dem wir uns in gegenseitigem Geben mit diesen neuen Geisteselementen verbinden können ist unser wirklicher Verwandter.

Deswegen fühlen sich viele ihren Berufskollegen mehr verbunden und bei ihnen zu Hause als in ihren Familien.

Durch die zwangsweise gesellschaftlich-moralische Verbindung zu unserer Blutsverwandtschaft, ist jede freie Geistigkeit, oder Gedankenordnung oft unmöglich.
Blutsverwandtschaft hat damit oft nur wenig zu tun.

Das machte es mir, macht es natürlich keinem einfacher dieser Blutsverwandtschaft die Gefühle entgegen zu bringen, die ihr eigentlich gebühren sollte, und ihr den Platz im eigenen Leben zuzuweisen den wir möchten, oder den sie, die die gleichen Probleme haben, gewillt sind einzunehmen.

Keine Kraft ist größer als die, eines gleichmäßigen Gedankenstroms. Das ist auch hier der Fall. Das Resultat sind oft bis in das tiefste innere zerstrittene Familien, die sich doch eigentlich lieben sollten. Denn diese hat mit dem Vorbesprochenen nichts zu tun und ist unabhängig davon.

Es gibt noch viel zu diesem Thema zu sagen und dies ist nur eine Sicht, eine Facette der Betrachtung der Dinge.

Die Gedanken, die ,ich am häufigsten denke, werden mir im Leben wieder begegnen.

Danke für die Aufmerksamkeit!

Alles Gute, Gesundheit, Frieden und Harmonie.

Luke Elljot

Advertisements

Über Luke Elljot - Autor

Bei Beginn des Blogs 2015 war ich um jetzt genau zu sein 53. Ich möchte so über meine persönlichen guten Erfahrungen auf dem Gebiet der Gedankenkraft informieren. Inclusive den natürlichen Rückschlägen. Dazu habe ich auch ein Buch geschrieben: Lutz Jacobs, Gesundheit und Spiritualität. ISBN: 978-3 8442-3669-9 erhältlich beim epubli Verlag. http://www.epubli.de
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Familiäre persönliche Bindungen, Gedankensphären, Gedankliche Ströme, Glaube, Innere Haltung, Kybalion, Lebensmut, Manipulationen, Spiritualität, Universum, Wissen und Phantasie abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s